Konsularservice

Konsularservice

Non-Immigrant “O-X”
(Long Stay Visa 10 years)

 

✈️ Voraussetzungen

Dieser Visumtyp wird für ausländische Staatsangehörige ausgestellt, die beabsichtigen, in das Königreich Thailand einzureisen, um dort für einen längeren Zeitraum ihren Ruhestand und ihre Erholung zu verbringen. Dem Visuminhaber wird den Aufenthalt in Thailand bis zu 10 Jahre mit mehrfachen Einreisen genehmigt.

  1. Der Visumantragsteller muss mindestens 50 Jahre alt sein.

  2. Der Antragsteller muss die Staatsangehörigkeit einer der folgenden Länder besitzen:
    • Australien
    • Dänemark
    • Deutschland
    • Finnland
    • Frankreich
    • Italien
    • Japan
    • Kanada
    • Niederlande
    • Norwegen
    • Schweden
    • Schweiz
    • Vereinigte Staaten von Amerika
    • Vereinigtes Königreich (Großbritannien)

  3. Der Antragsteller muss ein Mindestvermögen von 3 Millionen Baht auf einer thailändischen Bank hinterlegen.

    ODER

  4. Der Antragsteller muss ein Mindestvermögen von 1,8 Millionen Baht auf einer thailändischen Bank hinterlegen und zusätzlich ein Mindesteinkommen von 1,2 Millionen Baht pro Jahr nachweisen können. Wenn der Visainhaber in Thailand eingereist ist, muss der Mindestbetrag von 3 Millionen Baht innerhalb eines Jahres auf einer thailändischen Bank hinterlegt werden.

  5. Der Geldbetrag unter (c) und (d) muss mind. 1 Jahr auf dem Bankkonto ruhen, bevor es abgehoben werden darf. Innerhalb des darauffolgenden Jahres müssen noch mind. 1,5 Millionen Baht auf dem Konto ruhen. Der Betrag darf nur in Thailand verausgabt werden.
Visa-Gültigkeit

5 Jahr (mehrmaligen Einreisen)

Aufenthaltsdauer im Königreich

5 Jahre ab erster Einreise (mit einer Verlängerungsmöglichkeit für weitere 5 Jahre), insgesamt 10 Jahre

Gebühr

350 Euro (bar)

Erforderliche Unterlagen
  1. Reisepass (Original), mind. 6 Monate ab Einreise in Thailand gültig, mind. 2 freie Visa-Seiten, + 3 Kopien der ersten Seite des Reisepasses

  2. 3 vollständig ausgefüllte Visaanträge: die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft (genaue Angabe von Hausnummer, Straße, PLZ und Ort) sowie ein Bürge bzw. eine Kontaktperson in Deutschland und in Thailand (Name, Anschrift, Tel-Nr.) müssen unbedingt angegeben werden

  3. 3 identische biometrische Passbilder, nicht älter als 6 Monate, bitte auf den Visaanträgen aufkleben

  4. Lebenslaufs auf Englisch (Original + 2 Kopien)

  5. Finanzieller Nachweis der thailändischen Bank (3 Kopien):
    • Einlagenzertifikat mit den Bankkontaktdaten
    • Kopie vom Bankbuch
    • Kopie vom Kontoauszug mit einem Mindestvermögen von 3 Millionen Baht
      ODER
    • Einlagenzertifikat mit den Bankkontaktdaten
    • Kopie vom Bankbuch
    • Kopie vom Kontoauszug mit einem Mindestvermögen von 1,8 Millionen Baht
    • Nachweis eines jährlichen Einkommens von umgerechnet mind. 1,2 Millionen Baht

  6. aktuelles Führungszeugnis (Original), nicht älter als 3 Monate (Original + 2 Kopien)

  7. Gesundheitszeugnis vom Hausarzt, ausgestellt in den letzten 3 Monaten (Original + 2 Kopien): Bitte verwenden Sie dieses Formular

  8. 3 Kopien des Nachweises über Auslandskrankenversicherung, ausschließlich von anerkannten Versicherungsanbieter mit Sitz in Thailand (gemäß dem Office of Insurance Commission): longstay.tgia.org
    Die Versicherung muss folgende Angaben beinhalten:
    • für den gesamten Aufenthalt in Thailand gültig
    • Mindestdeckung von 40.000 Thai Baht (oder 1.300 Euro) für ambulante Behandlung (outpatient)
    • Mindestdeckung von 400.000 Thai Baht (oder 13.000 Euro) für stationäre Behandlung (inpatient)
      (für COE-Beantragung : zusätzlich eine Mindestdeckung von 100.000 USD für COVID-19-Behandlungen)

  9. bei ausländischen Reisepässen (nicht-deutsche Antragsteller) zusätzlich: Kopie der Meldebestätigung bzw. Anmeldung (Einwohnermeldeamt) oder Kopie des Aufenthaltstitels
Vermerk

• Das Generalkonsulat behält sich das Recht vor, bei Bedarf zusätzlich Dokumente anzufordern bzw. den Antragsteller auf einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

Begleitende Ehepartner und Kinder unter 20 Jahren dürfen ebenfalls das Non Immigrant Visum O-X beantragen. Ehepartner (kein Mindestalter erforderlich) müssen eine Kopie der Heiratsurkunde sowie die Unterlagen der Punkte 1. – 8. einreichen Kinder unter 20 Jahren müssen eine Kopie der Geburtsurkunde sowie die Unterlagen der Punkte 1. – 4. und 8. Einreichen. Die Visagebühr ist für jeden Antrag zu begleichen.

• Für Staatsangehörige bestimmter Länder können zusätzliche Dokumente erforderlich sein. Um die Liste der Länder und gewisse zusätzliche Notwendigkeiten zu überprüfen, klicken Sie bitte hier: Länderliste und Hinweise

Weitere nützliche Informationen:

• Vorteile für Inhaber vom O-X-Visum:

  • Die ehrenamtliche Arbeit ist gestattet (gemäß der festgelegten Liste der Freiwilligenarbeit vom Department of Employment)
  • Kraftfahrzeugerwerb (nach den Vorschriften des thailändischen Kraftfahrzeuggesetzes)
  • Erwerb einer Eigentumswohnung, in Thailand: Condominium (in Übereinstimmung mit dem Condominium Act)

• Personen, die mit einem anderen Visum nach Thailand eingereist sind, haben die Möglichkeit beim Immigrationsbüro (Immigration Office) ein Non Immigrant Visum O-X zu beantragen

• Personen, die mit einem Non Immigrant Visum O-X in Thailand eingereist sind, haben die Möglichkeit, ein anderes Visum beim Immigration Office zu beantragen. Das Visum vom Ehepartner und den Kindern ändert sich entsprechend dem Visum des Hauptantragstellers. Der Ehepartner kann für sich selber ein Non O-X Visum beantragen, wenn er die Voraussetzungen erfüllt

• Wenn der Ehepartner oder die Kinder die Voraussetzungen für ein Non O-X Visum nicht erfüllen, haben sie die Möglichkeit, ein anderes Non-Immigrant Visum zu beantragen, um mit dem Non O-X Visainhaber in Thailand bleiben zu können

• Der Non O-X Visainhaber muss sich alle 90 Tage beim Immigration Office melden

• Der Non O-X Visainhaber muss jedes Jahr persönlich zur Prüfung der Voraussetzungen und der erforderlichen Unterlagen beim Immigration Office vorstellig werden

• Die Aufenthaltsgenehmigung der Non O-X Visainhaber kann aufgrund folgender Bedingungen widerrufen werden:

  • Der Visainhaber kann keinen finanziellen Nachweis gemäß den o. g. Anforderungen erbringen, wie z. B.:
    • der Geldbetrag auf dem thailändischen Bankkonto beträgt weniger als 3 Millionen Baht am Ende des ersten Jahres des Aufenthalts in Thailand
    • der Geldbetrag auf dem thailändischen Bankkonto beträgt weniger als 1,5 Millionen Baht am Ende des zweiten Jahres des Aufenthalts in Thailand und/oder wurde außerhalb von Thailand verausgabt
  • Der Visainhaber kann keine Krankenversicherung wie o. g. nachweisen
  • Der Visainhaber stellt eine Bedrohung für Frieden und Sicherheit in Thailand dar
  • Der Visainhaber arbeitet ohne Erlaubnis

Hinweise

Der Antrag muss in Person im Generalkonsulat eingereicht werden, entweder durch den Antragsteller selbst oder durch eine bevollmächtigte Person.
→ weitere Infos auf Seite Antragsverfahren

• Der Reisepass mit Visum kann entweder persönlich nach 3 Werktagen im Generalkonsulat abgeholt oder per Post an Sie gesendet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung per Post, müssen Sie zusätzlich einen Briefumschlag als Rückkuvert einreichen.
→ weitere Infos auf Seite Antragsverfahren.

Nach der Einreise in Thailand: Bei der ersten Einreise wird dem Visuminhaber einen Aufenthalt von 5 Jahre genehmigt. Die Verlängerung des Aufenthaltes (einmalig, um weitere 5 Jahre, insgesamt 10 Jahre Aufenthalt möglich) und Wiedereinreise-Genehmigung (Re-Entry-Permit) können beim Immigrationsbüro (Immigration Office) in Thailand beantragt werden. Inhaber dieses Visums müssen sich alle 90 Tage beim Immigrationsbüro in Thailand melden.
→ weitere Infos auf http://www.immigration.go.th