Konsularservice

Konsularservice

Non-Immigrant “O” (Family)

 

✈️ Voraussetzungen

Dieser Visumtyp wird für ausländische Staatsangehörige ausgestellt, die beabsichtigen, in das Königreich Thailand einzureisen und mit thailändischen Staatsangehörigen im Familienverhältnis stehen, d.h. Eltern, Ehegatten und Kinder von thailändischen Staatsangehörigen. Damit wird dem Visumempfänger die Einreise nach Thailand gestattet, mit einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen pro Einreise. Wenn Sie mehrmals im Jahr nach Thailand reisen müssen, ist die Ausstellung des Visums mit mehrmaligen Einreisen möglich.

Visa-Gültigkeit

3 Monate (einmalige Einreise)

1 Jahr (mehrmaligen Einreisen)

Aufenthaltsdauer im Königreich

90 Tage pro Einreise

Gebühr

70 Euro (bar) (einmalige Einreise)

175 Euro (bar) (mehrmaligen Einreisen)

Erforderliche Unterlagen

• Reisepass (Original), mind. 6 Monate ab Einreise in Thailand gültig (bei mehrmaligen Einreisen mind. 18 Monate gültig), mind. 2 freie Visa-Seiten

• 1 Kopie der ersten Seite des Reisepasses

• vollständig ausgefüllter Visaantrag: die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft (genaue Angabe von Hausnummer, Straße, PLZ und Ort) sowie ein Bürge bzw. eine Kontaktperson in Deutschland und in Thailand (Name, Anschrift, Tel-Nr.) müssen unbedingt angegeben werden

• 1 biometrisches Passbild, nicht älter als 6 Monate, bitte auf dem Visaantrag aufkleben

• Kopie der Flugbuchungsbestätigung bzw. des Flugtickets

• Kopie der ersten Seite des thailändischen Reisepasses oder Thai-ID Ihres thailändischen Familienangehörigen

• Original oder Kopie eines amtlichen Dokuments, das Ihre Familienbeziehungen zu einem thailändischen Staatsbürger nachweist (z.B. Heiratsurkunde, Geburtsurkunde, Familienregister, etc.).
Falls Sie eine Übersetzung einreichen, reichen Sie bitte auch das Dokument in der Originalsprache ein.

(für COE-Beantragung muss dieses Dokument wie folgt beglaubigt und übersetzt werden:

  • Deutsche Dokumente müssen vorab vom Regierungspräsidium beglaubigt, dann von einem ermächtigten Übersetzer in Thai übersetzt werden.
  • Andere ausländische (nicht-thai und nicht-deutsche) Dokumente müssen vorab von der Botschaft des Landes, die das Dokument ausgestellt hat, beglaubigt, dann von einem ermächtigten Übersetzer in Thai übersetzt werden.)
Vermerk

• Das Generalkonsulat behält sich das Recht vor, bei Bedarf zusätzlich Dokumente anzufordern bzw. den Antragsteller auf einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

• Für Staatsangehörige bestimmter Länder können zusätzliche Dokumente erforderlich sein. Um die Liste der Länder und gewisse zusätzliche Notwendigkeiten zu überprüfen, klicken Sie bitte hier: Länderliste und Hinweise

Hinweise

Der Antrag muss in Person im Generalkonsulat eingereicht werden, entweder durch den Antragsteller selbst oder durch eine bevollmächtigte Person.
→ weitere Infos auf Seite Antragsverfahren

• Der Reisepass mit Visum kann entweder persönlich nach 3 Werktagen im Generalkonsulat abgeholt oder per Post an Sie gesendet werden. Wünschen Sie eine Rücksendung per Post, müssen Sie zusätzlich einen Briefumschlag als Rückkuvert einreichen.
→ weitere Infos auf Seite Antragsverfahren.

Nach der Einreise in Thailand: Die Verlängerung des Aufenthaltes und Wiedereinreise-Genehmigung (Re-Entry-Permit) können beim Immigrationsbüro (Immigration Office) in Thailand beantragt werden.
→ weitere Infos auf http://www.immigration.go.th